Feinschmecker QUITTENBROT

geleeartiges Fruchtkonfekt

Rezept

Quittenbrot, Feinschmecker Quittenbrot, Quittenkonfekt zum Blogeintrag klick aufs Bild

 

  ZUTATEN:
500 g Quitten
200 ml Wasser
1 Bio-Orange (Abrieb und Saft)
1 Zimtstange
350 g Zucker
feinster Zucker zum Wälzen

 

 

ZUBEREITUNG:
Die Quitten mit Hilfe eines Küchenpapiers gründlich abreiben, um den Flaum (enthält Bitterstoffe) zu entfernen. Eventuell vorhandenen Stiel und Blüte abtrennen. Quitten vierteln, achteln und das Kerngehäuse herausschneiden.

Alle Kerngehäuse in einen höheren Topf (ca. 1,5 l) reingeben, das Wasser dazu geben, aufkochen und zugedeckt auf einer kleinen Flamme ca. 20 Minuten dünsten. In dem Vorgang werden zusätzliche Pektine gewonnen, die die Gelierung der Quittemasse  verbessern.

In der Zwischenzeit die Quittenachtel in Würfel schneiden und in eine Schüssel legen. Die Haut von der Orange über das zerkleinerte Obst abreiben (nur die Orangeschicht) und den Saft dazu pressen. Die gedünsteten Quittenreste über die Schüssel mit den Quittenwürfeln durchsieben (die Flüssigkeit auffangen, das ausgekochte Kerngehäuse wegschmeißen).

Nun alles zurück in den Topf schütteln, Zucker und Zimtstange hinzufügen, alles aufkochen und auf einer kleinen Flamme unter gelegentlichem umrühren mindesten 1 Stunde köcheln lassen. Mit einem Pürierstab die weichen Quittenwürfel gut pürieren (davor die Zimtstange entfernen).

Ein Blech mit Backpapier auslegen und die durchpürierte Quittenmasse durch ein Sieb auf das vorbereitete Backpapier passieren. Die Masse auf gleiche Höhe (bei mir ca. 5-6 mm) glatt streichen und 1-2 Tage bei  Zimmertemperatur antrocknen lassen. Danach die obere Seite mit feinem Zucker bestreuen (2-3 EL) und auf ein neues Backpapier stürzen/wenden. Das alte Papier abziehen und die umgedrehte Seite einen weiteren Tag trocknen lassen und ebenfalls mit feinem Zucker bestreuen.

Das fertige Blatt des Quittenbrots beliebig schneiden oder daraus nach Anlass Formen ausstechen. Ggf. noch etwas nachtrocknen lassen und in geschlossenen Behältern, eventuell mit Trennpapier zwischen jeder Lage, aufbewahren.